Spiele wie Flipper-Spiele sind bereits so bekannt und vertraut geworden, dass sie scheinbar schon immer da waren. Aber Flipper-Spiele haben auch ihre eigene Geschichte, die Aufmerksamkeit verdient. Außerdem sind in ihr viele interessante Fakten versteckt.

Das Wesen der Flipperspiele

Was ist das Wesen von Flipper-Spielen? Es geht darum, durch das Lenken von Metallkugeln oder mehreren Kugeln auf dem Spielfeld Punkte zu erzielen. Das Spielfeld beim Flipper ist mit Glas bedeckt, und die Kugel wird mit speziellen Pfoten, den sogenannten Flippern, geschickt.

Pinball ist ein Arcade-Spiel. In diesem Spiel ist es wichtig, so viele Punkte wie möglich zu sammeln, und es hängt davon ab, an welchen Stellen die Kugel auf dem Spielfeld fällt. Außerdem ist das Ziel von Flipper-Spielen die Dauer des Spiels, die durch Extra-Kugeln und durch das Halten der Kugel auf dem Spielfeld so lange wie möglich danach erhöht werden kann. Eine Möglichkeit, die Spieldauer zu erhöhen, kann das Wiederholen oder ein Bonusspiel sein.

Die Geschichte der Flipper-Spiele

Flipper ist nicht als eigenständiges Spiel erschienen. Es wurde zu einem Derivat vieler Spiele, deren Essenz das Spiel im Freien war, das darin bestand, Bälle oder Steine auf dem Gras zu rollen. Die Bälle oder Steine wurden mit einem Schläger oder Stock gerollt. Zu dieser Art von Spiel gehören das allseits bekannte Krocket und das Bowling.

>

Die Versionen solcher Spiele, die sich schließlich zu einer Desktop-Form entwickelten, wurden zu den Vorläufern der Flipper-Spiele.

Historiker nennen das Spiel, aus dem sich später Flipper entwickelte, das in der Zeit Ludwigs des Vierzehnten beliebt war “bagatelle”. In dieser Periode der französischen Geschichte kam man auf die Idee, eine Tischversion eines Billardtisches zu bauen und diesen mit Stiften an den Rändern zu befestigen, damit die Kugel nicht aus dem Tisch herausspringt, und auf dem Tisch selbst wurden Taschen angebracht, für deren Treffen der Spieler verschiedene Punkte erhielt. Seinen Namen erhielt das Spiel vom Namen des Anwesens Chateau De Bagatelle, wo man zum ersten Mal Gästen anbot, sich auf diese Weise zu vergnügen.

Die ersten Flipperspiele kamen 1871 auf, als in den USA das Spielfeld für Bagatelle verbessert, mit Federn ausgestattet und statt eines Queues ein Stößel hergestellt wurde. Aus diesen Innovationen wurde später das Flipperspiel.

Moderne Flipper-Spiele

In jüngerer Zeit konnte man in den Kinos und Einkaufszentren der westlichen Welt Tische und elektronische Spielautomaten für Flipper-Spiele finden. Aber mit dem Aufkommen von Online-Spielen in unserem Leben, bekam Flipper einen neuen Atem. Jetzt kann man Flipper-Spiele absolut kostenlos spielen, und dafür muss man nicht in die Automatenhalle gehen. Um dies zu tun, öffnen Sie einfach den Browser und genießen Sie kostenlose Online-Flipper-Spiele.

Aber all diese Innovationen haben Flipper nicht weniger populär gemacht: Immer mehr Nutzer auf der ganzen Welt spielen diese Art von Spiel. Es wird angenommen, dass Flipper das beliebteste Spiel der Büroangestellten ist. Die Spielversion ist in den Standard-Office-Suiten eines jeden Betriebssystems installiert oder kann kostenlos installiert werden.