Unter allen Online-Videospielen nehmen die 1-Spieler-Spiele die größte Nische ein. Denn ursprünglich waren alle Online-Videospiele auf einen Spieler ausgerichtet.
Solche Spiele sind bei Internetnutzern gefragt, denn meistens setzen wir uns gerade dann an einen Computer, wenn niemand in der Nähe ist, mit dem man Zeit verbringen, chatten oder Spaß haben könnte.

Was sind 1-Spieler-Spiele?

Diese Kategorie von Spielen suggeriert, dass eine Person gegen einen Computer spielt. Es gibt kein Team: Hier ist man für sich selbst.

In dieser Kategorie konzentrieren sich die Spiele auf einen Benutzer, und der Kategorie der 1-Spieler-Spiele lassen sich auf die eine oder andere Weise fast alle Online-Spiele zuordnen.

1-Spieler-Spiele sind in fast allen Genres der Computerspiele vertreten.

In der Kategorie der Logikspiele wird der Spieler vor die Aufgabe gestellt, ein kompliziertes Rätsel zu lösen und die Antwort auf die Frage zu finden. Der Spielverlauf wird dadurch erschwert, dass es niemanden gibt, den man um Hinweise bitten kann, es bleibt nur, darauf zu warten, dass der Computer sie selbst geben will.

Auch viele Quests gehören zur Kategorie der 1-Spieler-Spiele, und dann übernimmt der Spieler selbst die Verantwortung für die Lösung des Spielproblems.

Auch die meisten Simulatoren sind für einen Spieler konzipiert, und erst die letzten, moderneren Generationen des Simulators begannen, einen Multiplayer-Spielmodus einzuführen.

Ein weiteres gängiges Genre, in dem fast alle Spiele für einen einzelnen Spieler konzipiert sind, sind Adventures.

Universelle 1-Spieler-Spiele

Viele begeisterte Spieler haben manchmal das Bedürfnis, nur eines zu spielen. Und auch wenn alle seine Lieblingsspiele für eine Gruppe von Spielern konzipiert sind, sind moderne Spiele so konzipiert, dass sie die Möglichkeit haben, den Modus zu wechseln: Sie können als Team spielen, oder Sie können in den 1-Spieler-Modus wechseln und mit dem Spiel allein gelassen werden.

Es ist durchaus interessant, mit einem Computer eins-gegen-eins zu spielen, obwohl viele Leute denken, dass es langweilig sein kann. Der Computer ist ein würdiger Gegner. Solche rein menschlichen Dinge wie Emotionen, Bedauern und Mitleid mit dem Gegner sind ihm fremd. Aber dann können Sie immer sicher sein, dass das Ergebnis Ihres Spiels ehrlich und fair ist. Und das ist sehr wichtig, vor allem, wenn Sie stolz auf Ihre Ergebnisse sein können.

Vorteile von 1-Spieler-Spielen

1-Spieler-Spiele haben eine Menge Vorteile:

- Sie streiten sich nicht mit dem Computer wegen der Höhen und Tiefen des Spiels, wie es passieren kann, wenn Sie in der Gesellschaft von Freunden spielen,
- niemand wird Sie stören, um zu spielen, zu denken, Ihren Zug zu berechnen,
- Sie haben genug Zeit, um über den nächsten Zug nachzudenken, und niemand wird Sie hetzen und Sie auffordern, schnell zu denken.

Das Genre der 1-Spieler-Computerspiele ist viel jünger als alle anderen Spielgenres, denn ursprünglich waren alle Spiele für zwei oder mehr Spieler konzipiert. Aber das hindert das Genre nicht daran, sich schnell zu entwickeln. Die Armee der Fans von 1-Spieler-Spielen wächst, und sehr bald werden Sie sich ihr anschließen!