Es ist schwer vorstellbar, dass es mindestens eine Person auf der Welt gibt, die nicht wissen würde, was Tetris-Spiele sind. Dieses Spiel wurde nach seiner Veröffentlichung so populär, dass es immer noch als Inspirationsquelle nicht nur von den Entwicklern neuer moderner Computerspiele, sondern auch von Schriftstellern, Künstlern und Filmregisseuren genutzt wird.

>

Was sind Tetris-Spiele?

Tetris ist ein Computerspiel, dessen Name sich aus der Verschmelzung zweier Wörter - "Tetrimino" und "Tennis" - ergibt. Es handelt sich dabei um ein Puzzlespiel, bei dem die geometrischen Formen des Tetrimino verwendet werden, die aus vier Quadraten bestehen. Heute ist dieses Spiel zum Kult geworden, da es keine einzige Spieleplattform gibt, auf der es nicht verwendet oder Spiele auf seiner Basis nicht erstellt würden.

Neu gibt es Tetris-Spiele auch auf Geräten, die ursprünglich nicht für Spiele gedacht waren. Jeder Fernseher hat Tetris-Spiele.

Die Geschichte der Tetris-Spiele

Das Spiel Tetris wurde von einem Programmierer der Akademie der Wissenschaften der Sowjetunion im Jahr 1984 erfunden, sogar der genaue Tag ist bekannt - der 6. Juni. Sein Name ist Alexey Pajitnov. Die Inspiration für dieses Spiel war das Brettspiel Polyomino. Das Spiel wurde in der Computersprache Pascal entwickelt und erschien zuerst auf der Elektronika-60 Computerplattform. Später wurde eine kommerzielle Version von einer amerikanischen Firma herausgebracht, woraufhin sich Tetris mit hoher Geschwindigkeit in der Spielewelt zu verbreiten begann.

Tetris ist ein Spiel, das sich durch seine Vielseitigkeit auszeichnet

Besonders beliebt waren Tetris-Spiele auf Pocket-Gaming-Geräten, auf denen sowohl Tetris selbst als auch Snake-ähnliche Spiele und andere Puzzles installiert waren. Solche Geräte hatten monochrome Grafiken und einen primitiven Soundtrack. Aber auch der Soundtrack von Tetris-Spielen ist so berühmt geworden, dass heute jeder Benutzer eine Tetris-Melodie aus den ersten Klängen erkennt.

Tetris-Spiele-Regeln

Viele Menschen lieben Tetris, weil es sehr einfache Spielregeln hat, die man nicht so schnell verstehen muss. Aber gleichzeitig ist Tetris ein mächtiges Puzzle, das das Gehirn, die Aufmerksamkeit und die Reaktionsgeschwindigkeit trainiert und logisches Denken erfordert.

>

Die Regeln des Spiels sind sehr einfach. Vor dem Spieler öffnet sich ein Spielfeld, auf das langsam von oben geometrische Figuren fallen, die aus vier Quadraten bestehen, die in verschiedenen Varianten gefaltet sind. Der Spieler muss diese Figuren beim Fallen verschieben und so umdrehen, dass sie am unteren Ende des Spielfeldes eine Linie bilden. Wird eine ganze Linie gezogen, so verschwindet sie. Der Spieler selbst erhält dafür Bonuspunkte auf sein Konto.

Schafft es der Spieler nicht, die Figuren zu einzelnen Linien zu falten, dann beginnen sie sich übereinander zu stapeln, wodurch der Level immer höher wird. Sobald die fallende Figur auf die oberste Ebene der Quadrate trifft, ist das Spiel vorbei. Das Wesen des Spiels besteht darin, durch Hinzufügen von Figuren und Entfernen von Linien so lange wie möglich durchzuhalten. Allmählich wird das Spiel schwieriger, die Geschwindigkeit der fallenden Figuren nimmt zu.
Es gibt inzwischen viele verschiedene Varianten von Tetris-Spielen. Es wird in Farbe gemacht, die Figuren sind voluminös und schön geworden, oft werden die Quadrate durch Kugeln, Sterne und andere Figuren ersetzt.

>