Manchmal hat man den Wunsch, “das Leben” zu spielen, weil man sehen möchte, wie sich sein Leben verändern würde, wenn man zu einem bestimmten Zeitpunkt etwas anders machen würde. Wahrscheinlich hat man sich dafür Simulationsspiele ausgedacht.

Die ersten Simulationsspiele

So nennt man ein spezielles Genre von Online-Videospielen, die auf dem Prinzip der Nachahmung bestimmter Umstände oder Handlungen aufgebaut sind. Warum wurden die ersten Simulatoren entwickelt? Meistens zu pädagogischen Zwecken. Die ersten Simulatoren wurden so entworfen, dass eine Person die Möglichkeit hatte, das Spiel zu üben, bevor sie Ähnliches im realen Leben tat.

Die allerersten Simulatoren waren ein Auto-Steuerungs-Simulator, ein Flugzeug-Steuerungs-Simulator, ein Raumschiff-Simulator, ein Schwerelosigkeits-Simulator, ein militärischer Operations-Simulator. Solche Programme dienten ausschließlich der Vorbereitung eines Spezialisten und seiner Ausbildung. Diese Typen der allerersten Simulationen halten immer noch ihr Niveau der Popularität.

>

Geschichte der Simulationsspiele

Als die Gesellschaft solche Simulatoren in ihr alltägliches Leben aufnahm, wurde klar, dass daraus eine gute Unterhaltung entstehen könnte. Daraufhin analysierten die Entwickler die bestehenden Simulatoren, nahmen eine Reihe von Verbesserungen vor, behoben Fehler und veröffentlichten die ersten Spielesimulatoren. Es waren wieder die gleichen Auto- und Flugsimulationen.

>

Moderne Simulatoren haben eine große Bandbreite, ihre Themen sind vielfältig. Moderne Simulatoren haben eine so hervorragende Grafik, dass sie sehr realistisch aussehen.

Durch ihre Spezialisierung werden Simulationsspiele in bestimmte unterteilt, wie zum Beispiel ein Auto-Simulator. Sie können einen solchen Hubschrauber-Simulator, Zug-Simulator, Lader-Simulator und andere finden.

Eine andere Art von Simulatoren ist themenübergreifend. In solchen Simulatoren wird nicht die Handlung, sondern die Aktivität imitiert. In solchen Simulatoren ist es möglich, Aufgaben auszuführen, die mit dem Beruf, einer bestimmten Tätigkeit verbunden sind. Das sind Bau-Simulatoren, Krankenhaus-Simulatoren und dergleichen.

>

Typen von Simulationsspielen

Es gibt viele sehr interessante Arten von Simulatoren. Unter ihnen sind vor allem die Biosimulatoren zu erwähnen. In solchen Spielen hat der Spieler die Möglichkeit, die Entwicklung eines lebenden Organismus zu steuern und zu beobachten. Der Eisenbahnsimulator bietet die Möglichkeit, sich nicht nur in der Steuerung des Zuges, sondern auch in der Steuerung der Eisenbahn zu versuchen.

>

Es gibt eine eigene Art von Simulatoren, die Göttersimulatoren: In solchen Spielen übernimmt der Spieler alle Funktionen eines Gottes.

Ein besonders beliebtes Genre für Männer und Jungen ist der Fußballmanager-Simulator. Wahrscheinlich träumten alle Fans davon, sich in dieser Rolle mindestens einmal im Leben zu versuchen.

Es gibt auch interessante Kategorien von Simulatoren: Militärsimulatoren, Wirtschaftssimulatoren, Jagdsimulatoren und viele andere. Der legendäre Lebenssimulator kann das Spiel SimCity genannt werden, mit dem die Entwicklung einer solchen Richtung von Simulatoren begann. Aber das Spiel, das danach erschien, Die Sims, wurde bereits als Göttersimulator bezeichnet. Es ist schwierig, einen legendäreren Simulator zu finden als dieses Spiel. Es behält seine Popularität bis heute, die vierte Generation dieses Spiels ist bereits erschienen, und die Fans freuen sich auf die fünfte Version mit großer Ungeduld.

>